Unkategorisiert

Generationen - Wohnen und leben

Der ehemalige Bauernhof wird Generationen - Zentrum

generatio-niederwe-solo.jpg

Ausserordentlich und beispielhaft was engagierte Bürger in Niederwenigen auf den Weg gebracht haben - www.gemeinschaftshof.ch   Lebensqualität wird gefördert und Beziehungsarmut unter Bürgern verhindert. Kopieren oder kapieren? Wie geht beides angepasst ? Beachte im “Sonderheft - Wohnen” den Artikel s 14 <Es geht um den Zusammenhalt in der Gesellschaft>     generatio-zusammenhalt-i-d-gesellschaft-jessica-schnelle.pdf

Das “Generationenhaus”  -  eine Begriffserklärungt aus Berlin !    generatio-die-zeit-zuschusse-495.pdf

Das “Mörschwiler Generatio Gerüst”  -  geht eine Startphase spannender ?   generatio-morschwil-projekt-broschure-17.pdf

Miteinander ( in Ob. Österreich ) Lebensräume gestalten. Nach dem Besuch von Bürgermeister i.R. Ing. agr. Karl Sieghartsleitner 2007 in Wilen TG hat die Zukunftsakademie Ob. Österreich dieses 30s Dokument zusammengestellt        generatio-11-lebensraume-zus-gestalten-30s-at.pdf

Das Dorf in der Stadt   -   www.mehralswohnen.ch

Wir haben vor im Hunziker - Areal in Zürich eine nächste Führung anzumelden.

Kirche für morgen - steht heute schon Kopf !

Die totale Ueberraschung habe ich mit dem Buch und bei der Begegnung mit dem Verfasser Christian Hennecke erlebt.

Er ist, - mit Thomas Härry vom TDS Aarau, einer der Referenten am Willow Leitungskongress in Dortmund.

https://www.willowcreek.de/kongresse/leitungskongress/referenten/

c_hennecke2.jpg

In Rom und Münster hat er studiert und seine Doktor Arbeit zu Dietrich Bonhoeffer mit dem Titel verfasst: “Die Wirklichkeit der Welt erhellen” !

Einer seiner Arbeitsschwerpunkte sind “die kleinen christlichen Gemeinschaften” - auf evangelisch reformiert: Kleingruppen - Haus- Gesprächskreise, Zellen.

Mehr:  christian-hennecke-kirche-fur-morgen.doc

Auch erfreut ? Und das im Reformationsjahr das oekumenisch begangen wird ! Ein Halleluja an den Himmel !

kirche_steht_kopf.jpg

Brücken bauen mit Vertrauen

Teil der neuen Umfahrung ins Toggenburg - Dietfurt Tunnel Süd Zugang.

aaa.jpeg

Viviane Herzog hat im Gespräch mit Pfr. Matthias Wenk zentrale Eckpunkte des Zu - und Miteinanders erfahren. Auszug aus Heft Amen - Herbst 2017 :

wenk-brucken-zueinander.doc

Leitung im Team von Haupt- und Ehrenamtlichen

So lautet ein Thementeil im Kartause Seminar von Thomas Bachofner und Klaus Douglass.

klaus-douglass-in-kreuzlingen-1071.jpg

“Welchen Thesen würden sie heute folgen ? Welche würden sie ihrem Kirchenpräsidenten zur Bearbeitung weiter geben oder an die Kirchentüre schlagen?”

So geschehen am 1.10. in Kreuzlingen beim gemeinsamen Gottesdienst der Landes- und Freikirchen. Flyer:

kreuzli-reform-thesen-f-morgen-douglass.pdf

Er hat sie in dem Buch “Die neue Reformation” zusammengefasst. Einige Überschriften lauten:

Den Gottesdienst losketten  -  Den Auftrag wieder entdecken

Kirche nach vorne träumen  -  Die Krise der Kirche ist auch eine Chance.

Im November lautet das Thema in der Kartause: “Geistlich leiten” Der Flyer:

douglas-fly-leitung-nov-17.pdf

Mehr Leben - Samstag 20. Mai mit Dominik Klenk

“Die Kraft der Sprache und die Macht der Worte”

so lautete der Titel seines spannenden Beitrages im Pfarreisaal der kath Kirche Eschlikon.

dominik-klenk-20.jpg

“Wir waren offen und bereit um mutige Fragen für das Leben morgen zu stellen”! Der Einladungsfoyer:

12-20-die-kraft-der-sprache-pfarreisaal-sa-20-mai.pdf

Wenige Tage vorher habend diese Personen über “Dorfleben und Zukunft” mit dem Gemeindepräsidenten Hans Mäder diskutiert.

Wir wollen nicht am Strassenrand stehen und sehen wie die Zukunft an uns vorbei geht.

scherf-foto-portrait-3.jpg

Henning Scherf hat einige Bücher dazu geschrieben.

mehr-leben-warum-jung-und-alt-zusammengehoeren-978-3-451-30912-0.jpg

Einen Ausblick in die Welt hat uns auch heute noch Hugo Bütler mitgegeben. Er hatte die NZZ zu einem Aushängeschild in den Medien gemacht.

image001.jpg

Namensverwandt mit der ehemaligen Nonne Katharina, Martin Luthers Frau, ist Catherine McMillan. Sie macht “Das Wort zum Sonntag” auf SRF 1 wieder attraktiv und widerlegt den Buchtitel des ehemaligen Chicago Tribune Journalisten Lee Strobel “Beim Wort zum Sonntag schalt ich ab”!

Wir in der Region freuten uns sehr, dass sie sich für das Podium mit den beiden Herren zur Verfügung gestellt hat. Der Gemeindepräsident Hans Mäder übernahm die Moderation für den Abend.

shot_0239-24.jpg

Wir haben am Samstag mit Dominik Klenk praktische Schritte für das glückliche Leben im Dorf diskutiert.

Müssen Politiker, Gemeinderäte und andere Mitgestalter und “Bergprediger” Polterer werden, wie Martin Luther auch betitelt wurde, damit Worte ankommen ?

12-19-eschli-zukunft-kultur-m-dominik-klenk-4s-flyer.pdf